Theater "Die Käuze"


Das Traumfresserchen

von Michael Ende
Eine Produktion der Jungkäuze des Theaters "Die Käuze"
geeignet ab 3 Jahren, eine "Kinder für Kinder" Vorstellung


Im Schlummerland ist das Wichtigste für alle Leute das Schlafen. Deswegen heißt das Land auch Schlummerland. Dabei kommt es gar nicht so sehr darauf an, wie lange jemand schlafen kann, sondern wie gut. Wer gut schläft, der hat einen klaren Kopf und kann auch sehr freundlich zu den Leuten sein.
Deshalb wird derjenige von ihnen, der am besten schlafen kann König des Landes. Einmal gab es in Schlummerland einen König und eine Königin, die hatten eine Tochter, die hieß Schlafittchen. Sie wohnte bei ihren Eltern im Traumschloss und durfte in einem riesigen Bett mit kostbarer Wäsche schlafen. Trotzdem wollte die kleine Prinzessin Schlafittchen abends nie zu Bett gehen, und erfand immer neue Ausreden, um noch ein kleines bisschen länger aufbleiben zu können. Aber in Wirklichkeit fürchtete sie sich vor dem Einschlafen, weil sie dann immer so böse Träume hatte. Als der König nun von den Ängsten des Schlafittchen erfuhr, machte er sich selbst auf Wanderschaft, um ein Mittel gegen die bösen Träume seiner Tochter zu finden.
Nach langem Suchen trifft er schließlich das Traumfresserchen.